Blogger schenken Lesefreude: Ohne uns – eine Absage an das Leistungsdenken

Aller guten Dinge sind drei. Deshalb verlose ich im Rahmen der Aktion Blogger schenken Lesefreude zum Welttag des Buches ein Exemplar „Ohne uns – Die Generation Y und ihre Absage an das Leistungsdenken“ von Ursula Kosser, erschienen bei DUMONT.

Generation Y, Millenials, Digital Native, es gibt viele Namen für die Menschen, die scheinbar so anders sind. Die sich dem 9 to 5 Alltagstrott entziehen, dem Karrierekampf entgehen und ihr eigenes Leben leben wollen. Und die die Protagonisten zahlreicher Artikel, Studien und Bücher sind.

Generation Y, Millenial, Digital, Native, Einstellung, Arbeit, Zukunft
Cover: DUMONT

Ursula Kosser, Mutter einer Y-Tochter und Vorgesetzte einiger Y-Mitarbeiter_innen, hat sich des Themas ebenfalls angenommen. Ihr Buch „Ohne uns – Die Generation Y und ihre Absage an das Leistungsdenken“ erscheint Anfang April beim DUMONT Verlag. Zum Welttag des Buches könnt ihr im Rahmen der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ ein Exemplar dieses Buches gewinnen.

„Ohne uns“ zum Tag des Buches sichern
  • Hinterlasst bis spätestens 25.04.2014 unter diesem Blogpost einen Kommentar, wie eure Meinung zur Generation Y aussieht.
  • Verlost wird ein Exemplar „Ohne uns“, das im März 2014 im Handel erschienen ist. Danke an den DUMONT Verlag, die mir das Buch zu diesem Zweck überlassen haben.
  • Denkt daran, dass ich per E-Mail zu euch Kontakt aufnehmen muss, um die Versandadresse zu erfahren.
  • Gebt keine Adressen in den Kommentaren an (Datenschutz!).
  • E-Mail  und Postadressen werden ausschließlich zur Ermittlung des/der Gewinner_in verwendet.
  • Die Verlosung erfolgt am 26.04.2014.
  • Versendet wird als Büchersendung ausschließlich an Adressen in Deutschland.

Viel Spaß und natürlich viel Glück bei der Aktion!

Eine ausführliche Rezension des Buches gibt es HIER

Weitere Bücher, die ihr euch bei mir zum Welttag des Buches holen könnt:

Blogger schenken Lesefreude: Ich bin dabei

Am 23.04.2014 ist der Welttag des Buches. Und wie schon in den Jahren zuvor starten Christina Mettge und Dagmar Eckhardt wieder die Aktion „Blogger schenken Lesefreude“. Das heißt: Am 23. April verlosen Blogger in ihrem Blog ein beliebiges Buch. Gewinnen kann, wer rechtzeitig kommentiert hat. Ulrikekommuniziert.com ist dabei und freut sich über Unterstützung durch Autoren, Verlage oder Buchhandlungen.

Buch, Bücher, Welttag, Tag, Blogger. Lesefreude, Gewinnspiel, VerlosungChristina und Dagmar sehen sich als Botschafterinnen in Sachen Lesefreude. Wie sicherlich für die meisten Teilnehmer/innen wäre ein Leben ohne Bücher, egal in welcher Form, für sie ein trauriges Leben. Und wer wirklich von einer Sache begeistert ist, schafft es meist auch problemlos, andere von seiner Idee zu überzeugen.

Kein Wunder also, dass sich 2013 über 1000 Blogs an der Aktion beteiligten.

Auch Ulrike kommuniziert war dabei und hat „Spiele mit der Macht“ unter den Kommentierenden des entsprechenden Blogposts verlost. Gelandet ist das Buch dann – zur Freude des Gewinners – im schönen Freiburg.

Autoren, Verlage, Buchhandlungen – meldet euch!

Klare Sache, dass ich auch 2014 wieder mit meinen beiden Blogs, Ulrike kommentiert und Leselustich, dabei bin. Mit welchem Titel oder welchen Titeln weiß ich noch nicht. Hier bin ich auch für Angebote von Autoren, Verlagen, Buchhandlungen usw. offen, die die Aktion mit Büchern unterstützen möchten. Vielleicht verlose ich ja genau IHR BUCH. Hier auf meinem Blog halte ich euch auf dem Laufenden.

Warum ich das mache? Einfach so! Weil es mir Spaß macht, mit kleinen Dingen anderen Menschen eine Freude zu machen. Und natürlich weil ich Bücher liebe.

Eine zweite Gewinnchance habt ihr übrigens auf meinem Leselustich. Auch der unterstützt die Aktion Blogger schenken Lesefreude.

Wer jetzt neugierig geworden ist und mehr über die Aktion erfahren möchte: Christina und Dagmar haben ein ausführliches FAQ zu ihrer Aktion erstellt.

Mehr zu Blogger schenken Lesefreude 2013 in diesem Blog: https://ulrikekommuniziert.com/?s=Blogger+schenken+lesefreude

„Einfach so“ – Tag: Wenn Werbung Gutes tut

Es gibt Zeiten, da würde man gerne selbst helfen, kann es aber nicht. Zum Beispiel, wenn man in bestimmten Fällen nur mit Geldspenden wirklich helfen kann, die eigenen finanziellen Mittel das aber zu diesem Zeitpunkt nicht hergeben. Als Bloggerin hat man dann oft die Möglichkeit, mit der eigenen Reichweite zu unterstützen. Man sorgt dafür, dass das Thema noch mehr Menschen erreicht. Oder man beteiligt sich an Aktionen wie Blogging4Charity von bonprix.

Man kann sicher diskutieren, warum ausgerechnet alle immer in der Weihnachtszeit mit Spendenaufrufen winken. Schließlich hat das Jahr zwölf Monate und nicht nur den Dezember. Ich persönlich bin mir nicht sicher, ob man damit die Spendenbereitschaft nicht künstlich senkt. Schließlich kann jeder Euro nur einmal ausgegeben werden. Egal ob für Spenden, Lebensmittel oder Weihnachtsgeschenke. Praktisch, wenn es dann Unternehmen gibt, die die Sache mit der Spende für uns übernehmen.

Mein Blog unterstützt die Sternenbrücke

Blogging4Charity: Du bloggst, bonprix spendet

bonprix gehört derzeit zu diesen Unternehmen. Mit der Aktion Blogging4Charity wendet es sich gezielt an Blogger_innen und spendet für jeden Blog in den ein Beitrag, mit dem Aktions-Symbol integriert ist, 50 Euro an eines der dieser beiden Projekte:

  • Kinder-Hospiz Sternenbrücke
    Seit 2003 hilft die Sternenbrücke Kindern, Jugendlichen und seit 2010 auch jungen Erwachsenen bis zu einem Alter von 27 Jahren mit verkürzter Lebenserwartung, ein würdevolles Leben bis zu ihrem Tod führen zu können.
  • Tirupur School for the deaf (bonhelp) 
    In der Tirupur School for the deaf leben zur Zeit 350 gehörlose Kinder aus sehr armen Familien, einige Waisen oder Halbwaisen. In der Schule lernen die Kinder als erstes die Gebärdensprache lesen und schreiben und bekommen die gleiche Ausbildung, wie in anderen Schulen.

Klar ist das letzten Endes primär Marketing für das Unternehmen. Blogger Relations werden aufgebaut, Image als sozial agierendes Unternehmen gepflegt und natürlich Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Na und? Dafür wird Kindern geholfen, die keinen guten Start in ihr Leben hatten. Mit einem simplen Blogeintrag. Einfach so!

[edit] Wer nicht bloggen kann, kann auch einfach so an die beiden Projekte spenden. Einfach auf die Weihnachtskugel klicken, bonprix hat ganz unten auf der Seite die direkten Bankverbindungen von Sternenbrücke (hier gibt es auch eine Wunschliste für Sachspenden) und Tirupur School for the deaf aufgeführt.

[edit|edit] Und während die einen noch diskutieren, ob man sich als Blogger_in so billig „verkaufen“ soll und ob Bonprix jeden im Vorfeld hätte persönlich anrufen sollen, um über die Spendenbudgetgrenze von 5.000 Euro zu informieren, haben andere bereits gebloggt und/oder ein paar Punkte auf der Sternenbrücke-Wunschliste abgehakt. Zum Beispiel:

„Einfach so“ Tag: Spendenaktion Kinderhospiz beim Fairy-book Blog

„Einfach so“ Tage, sind Tage, an denen man anderen und/oder sich selbst etwas Gutes tut. Einfach so! Ohne viel Aufwand. Zu einem solchen Tag lädt der Blog Fairy-book zu seinem ersten Geburtstag mit einer sehr schönen Idee ein. Lesefreunde können noch bis zum 31.10.2013 auf sechs verschiedenen Blogs ca. 150 Bücher ersteigern und damit gleichzeitig Gutes tun. Der Erlös der Auktion geht an das Kinderhospiz Sterntaler

Buch, Kinder, Hospiz, Blog, Auktion, SpendeSich zum Geburtstag beschenken lassen, ist schön und macht Spaß.

An seinem Geburtstag andere zu beschenken, ist mindestens genauso schön und bringt nicht nur einer Person Freude. Deshalb passt die Idee der Betreiberin des Fairy-book Blogs gut in meine „Einfach so“ Tage Sammlung.

Schließlich gibt es bei dieser Aktion nur Gewinner:

  • die Verlage und Autoren, die mit ihrer Buchspende für einen guten Zweck ihrer Marke Gutes tun
  • die Blogbetreiber_innen, denen eine große Aufmerksamkeit sicher ist und die sich freuen dürfen, mit ihren geschriebenen Worten ganz real Menschen helfen zu können
  • den Gewinnern der Auktionen, die sich einerseits über einen neuen Leseschatz freuen dürfen und die andererseits mit ihrer Leselust ein Kinderhospiz unterstützen
  • das Hospiz Sterntaler, das mit dem Erlös lebensverkürzend erkrankten Kindern und ihren Familien die letzten Tage etwas angenehmer gestalten kann

Anderen Menschen Gutes tun – Einfach so!

Dass so eine Aktion für die Bloggerinnen und Blogger eine Menge Arbeit bedeutet, kann ich als Bloggerin gut nachvollziehen. Danke, Silke, dass Du an Deinem Bloggeburtstag nicht nur Dich selbst feierst, sondern dabei an die denkst, die weniger Glück im Leben haben. Der Dank gilt natürlich auch den anderen Blogs, die an der Auktion teilnehmen:

Und beim Steigern bitte nicht vergessen, die Versandkosten (mehr dazu in den teilnehmenden Blogs) mit zu überweisen. Schließlich soll doch der gesamte Erlös den Kindern zugute kommen!

Menschen die – wie ich – Bücher mögen, sind mir sympathisch. Menschen, die Bücher für einen guten Zweck versteigern, auch. Und wenn der „gute Zweck“ dann auch noch schwer kranke Kinder sind, dann unterstütze ich eine Aktion sehr gerne. Insofern Danke an Blogger schenken Lesefreude auf Facebook, durch die ich auf diese Auktion aufmerksam wurde.

„Einfach so“ Tag: Sich selbst Gutes tun beim BleibGesundCamp

bleibgesundcamp-logo

Die Volkshochschule Esslingen am Neckar veranstaltet am 27. und 28. April 2013 das erste BleibGesundCamp. Im direkten Austausch zwischen den Teilnehmenden können alle Themen rund um die Gesundheit angesprochen und diskutiert werden. Kinderbetreuung und Verpflegung sind in der Anmeldegebühr enthalten. 

Wie halte ich mich selbst gesund? Dieser Frage widmet sich das erste BleibGesundCamp am 27. und 28. April in den Räumen der Volkshochschule Esslingen. Ein Thema, das uns alle betrifft und das durch die offene Form als sogenanntes „Barcamp“ jedem ausreichend Möglichkeiten zum Austausch bietet.

Egal ob medizinischer Experte oder interessierter Laie, jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin kann am Morgen, nach einem leckeren Frühstück, ein Thema vorschlagen, das ihn/sie interessiert, zu dem er/sie gerne Wissen weitergeben oder Informationen einholen möchte. Damit ist zwar das Grundthema – sich selbst gesund halten – vorgegeben. Im Detail wird das Programm aber an den Veranstaltungstagen ganz individuell auf die Besucher zugeschnitten.

Welche Themen könnten passen (Beispiele)
  • Das hängt komplett von den Interessen, Bedürfnissen und Erfahrungen der Besucher ab. Alles ist möglich.
  • Sie sind Yoga-Fan und wollen anderen diese Form der Entspannung nahe  bringen? Tun Sie es mit einfachen Übungen und den zugehörigen Erklärungen.
  • Sie haben im Ausland einen Angehörigen, der an Leukämie erkrankt ist und suchen Informationen, wie die Familie, die über drei Kontinente verteilt ist, getestet werden kann? Fragen Sie. Vielleicht hat schon jemand Erfahrungen damit.
  • Dauerschnupfen und lästiger Husten: Wer hat die besten Hausmittel parat?
  • Heuschnupfen-Alarm: Das sind Ihre ganz persönlichen Tricks gegen die Pollen-Invasion.
  • Traditionelle  gesunde Hausmannskost: Was hat wirklich wann Saison und kann frisch aus der Region genossen werden.
  • Schreikind-Terror: Wie Sie als Eltern damit umgegangen sind.
  • Kind und Job: Wie bringen Sie beides unter einen Hut und welche Hilfen fehlen Ihnen?
  •  
  • „Selbsthilfegruppen“: Sie pflegen Angehörige und brauchen mal ein Forum, um sich auszusprechen. Ihre Kinder sind in der Pubertät und treiben Sie in den Wahnsinn? Darüber sprechen hilft. 
  • Sex und Alltag: Wie halten Sie trotz Kindern ihr Privatleben in Schwung?
  • Schwimmkurse für Erwachsene: Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?
  • Trainingspartner gesucht: Sie suchen Mitstreiter beim Joggen, Walken, Biken, Schwimmen, Tanzen, Turnen usw.
  • Sinn und Unsinn von Abnehm-Wunderpillen
  • Sie haben eine Karate-Schule und möchten den Sport präsentieren und Fragen beantworten
  • Ihr Kind klebt vor Computer und Fernseher und Sie wissen nicht, wie Sie es dauerhaft weg locken

Wie gesagt, das alles sind nur Anregungen, welche Themen beim BleibGesundCamp angeboten werden könnten, wenn Sie darüber reden möchten. Dazu müssen Sie kein Profi sein, sie müssen sich nur für Ihr Thema interessieren und sich austauschen wollen. Genau das unterscheidet das BleibGesundCamp von Fachmessen oder Fachvorträgen.

Nicht jemand anderes bestimmt, was sie hören dürfen. Sie bestimmen, was Sie hören und über was Sie reden wollen.

Verpflegung mit Frühstück (beide Tage), Mittagessen (beide Tage), Abendessen (nur Samstag) sowie Getränke (Wasser, Tee, Kaffee, Saft) und bei Bedarf auch Kinderbetreuung (beide Tage) sind im Ticketpreis von 45,- Euro / ermäßigt 39,- Euro inbegriffen.

Deshalb jetzt schnell anmelden und etwas für die eigene Gesundheit tun. Einfach so!

Einfach so einfach Gutes tun:
Einfach so: Feiern für den guten Zweck in Forchheim
Einfach so: Ein Lächeln für demente Menschen
Wir brauchen viel mehr „Einfach so“ Tage