Hilfe, wie werde ich meine Facebook-Fans wieder los?!

Komm mit auf eine Reise in eine längst vergangene Zeit, in der Facebook-Fans noch die ultimative Währung waren und kein Preis dafür zu hoch. Doch wie wird man die Geister, die man einmal rief, wieder los?

Fan, Facebook, kaufen
Wer seine Fans loswerden will, muss Hand anlegen. (Bild: copyright Peter Panster /Pixelio.de)

Es begab sich zu einer Zeit, als hohe Fan-Zahlen noch die ultimative Währung für Facebook Seiten waren, dass ein eher regional bedeutsamer Betrieb schnell viele Anhänger sammeln wollte. Da man nicht recht wusste, wie man dies anstellen könnte, ging man Scharlatanen auf den Leim. Die hatten aus der Not der Menschen flugs ein Geschäftsmodell entwickelt und boten Fans gegen einen geringen Obolus feil. Dankbar nahm man diese Hilfe an und machte aus 1.000 auf einen Schlag 4.000 Fans. Die Seitenbetreiber waren es zufrieden und die Scharlatane füllten munter ihre Geldkatze.

So lebten alle eine Weile glücklich und zufrieden bis der Neid in der Gemeinde Einzug hielt. „Wieso hat mein Nachbar so viel mehr Fans als ich“, fragten sich diejenigen Gemeindemitglieder, die weniger erfolgreich waren und beäugten misstrauisch das Tun der anderen. Spekulationen und Gerüchte machten wie ein Lauffeuer die Runde und erreichten letztlich auch den König von Facebook.

Auf dem Zuckerberg wurde der königliche Rat einberufen

Der rief auf seinem Schloss auf dem Zuckerberg eilends seinen Rat zusammen, um dem Unfrieden Einhalt zu gebieten. Man zitierte einen der Rädelsführer der Unruhen auf das Schloss und setzte ihn der peinlichen Befragung aus. Es gäbe Seiten, die Fans kauften und damit der Gemeinde Schaden in ihrer Glaubwürdigkeit zufügten.

Die Fans müssen weg

Flugs sandte der König seine Büttel aus, um alle Seiten zu prüfen. Auch viele Bürger schlugen sich auf die Seite der Obrigkeit und bespitzelten ihre Nachbarn noch stärker bei allem, was sie auf Facebook taten. Die armen Seitenbetreiber, die nichts Böses im Schilde geführt hatten, als sie den Scharlatanen auf den Leim gegangen waren, mussten um ihr virtuelles Leben fürchten. Die gekauften Fans mussten weg. Aber wie?!

Eilig wandte sich der Unglücksrabe an die Weisen des Internets. Die blätterten hin und her in den wWW, den wichtigsten Worten der Welt. „Man könnte den König von Facebook auf seinem Zuckerberg bitten, alle, die am zweiten Tag nach dem Wintervollmond Fan der besagten Seite geworden sind, aus dem Land zu jagen“, zwitscherte der erste. „Nein, das geht nicht“, warf Tscheckin ein, der mit seinen vier Morgen Land ein einflussreicher Mann in der Region war. „Der König hat Betrug doch aufs Strengste untersagt. Da schneiden wir uns ins eigene Fleisch.“

Dann macht er’s halt von Hand!

Da meldete sich Kloudia zu Wort, die unter den Weisen eine ganz besondere Stellung hatte. Viele, die ihrer selbst nicht sicher waren, kamen täglich zu ihr, um sich ihren Wert für die Gemeinde weissagen zu lassen. Auch jetzt hatte sie wieder einen klugen Rat für den armen Mann. „Du wirst Dir jeden einzelnen Fan von Hand vorknöpfen müssen. Nur so weißt Du, ob er ein aufrechter Schwabe oder einer von diesen  eingeschmuggelten Badensern ist. Dann drohst Du ihm, dass Du einen Wettskandal gegen den FC Freiburg anzettelst, wenn er nicht sofort das Land verlässt. Du wirst sehen, das hilft. Vertrau mir!“, beruhigte Kloudia den armen Mann.

Der tat, wie ihm geheißen und siehe da, nach und nach wanderten die Fans ab. Und da die Nachbarn sich ins Fäustchen lachten, weil sie missgünstig waren und dachten, die Abwanderer seien mit der Arbeit des Mannes nicht zufrieden gewesen, schöpfte auch niemand Verdacht.

Und wenn sie nicht gestorben sind…

Die Scharlatane indes hatten beizeiten ihre prall gefüllten Geldkatzen geschultert und das Land Hals über Kopf verlassen. Man munkelt, dass sie jetzt in Jutubingen ihr Unwesen treiben und arglosen Händlern Hinweisschilder auf ihre Facebookfans aufschwatzen. Vielleicht haben sie sich aber auch auf einer einsamen Insel im Bodensee zur Ruhe gesetzt.

Wie wird man Fans wirklich los?

Diese kleine Geschichte hat sich aus einer fiktiven Diskussion ergeben, die zu keinem abschließenden Ergebnis kam. Gibt es andere Wege, gekaufte Fans wieder loszuwerden? Ich bin gespannt auf .

Veröffentlicht von

Ulrike

Ich verstehe analoge Bedenken und kann digitalen Mut machen. Und ich übersetze zwischen beiden Welten. In Unternehmen, bei MitarbeiterInnen, im Dienstleistungsumfeld, im Privatleben, auf meinen Blogs. Das ist meine Leidenschaft.

Ein Gedanke zu „Hilfe, wie werde ich meine Facebook-Fans wieder los?!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s