Blognetz und die Ideen und Visionen dahinter

Seit knapp drei Wochen gibt es Blognetz und damit die Idee, die Netzwerke hinder der deutschen Bloglandschaft zu visualisieren. Auch wenn bislang nur ein Bruchteil aller Blogs eingebunden ist, bleibt das Ergebnis beeindruckend. Einer der Köpfe hinter Blognetz, Luca Hammer, erzählt, warum er so viel Zeit in das Projekt investiert und was weiter geplant ist.

Blognetz, Vernetzung, Visualisierung, Luca Hammer
Mitten drin im Knäuel

Angefangen hat alles am 21.04.2013 auf Facebook. Zumindest für die Visualisierung der deutschen Szene. Österreich war zu dem Zeitpunkt schon „erfasst“ und damit die eigentliche Initialzündung für das Projekt in Deutschland. Denn die Visualisierung der österreichischen Bloggerinnen und Blogger hat Daniel Rehn so fasziniert, dass er Luca Hammer motiviert hat, auch die deutschen Blogs in Angriff zu nehmen.

In kürzester Zeit von Null auf Tausend

Schnell wurde eine Facebook Gruppe gegründet und dann haben sich die Dinge überschlagen. In kürzester Zeit gab es über Tausend  Mitglieder und die erste Visualisierung stand. Zahlreiche Menschen organisierten sich und brachten sich ein. Mit Fragen, mit Anregungen, mit Kritik, mit Lob.

Schon bald musste ein neues Format für die Datenmenge her. Martin Stücklschwaiger von Die Socialisten kam mit ins Boot. Aus der Facebook Gruppe wurde Blognetz.com. Aktuell sind knapp 2.000 Blogger_innen beteiligt. Die Mehrzahl davon ist auch auf Facebook aktiv und wurde darüber „rekrutiert“. 

Warum engagieren sich Menschen für ein solches Projekt? Was treibt sie an, was begeistert sie, woher nehmen sie die Kraft? Was sind ihre Visionen? Was ist für die Zukunft geplant? Und warum investiert man so viel Zeit in ein Projekt, das kein Geld abwirft?

Blognetz: Die Ideen, die Visionen, die Ziele

Luca Hammer hat sich seine Gedanken dazu von der Seele geschrieben. Angetrieben unter anderem von einigen Missverständnissen, konstruktiver und manchmal weniger konstruktiver Kritik und seiner Lust auf Visualisierungen:

#Blognetz: Netzwerke hinter den Blogs

Zugegeben, ich war erst skeptisch, ob ich wirklich möchte, dass ausgerechnet auf Facebook meine Daten für ein solches Projekt „angezapft“  werden, aber die Faszination und die Selbstorganisation in der Gruppe haben mich überzeugt. Davon wollte ich mich gerne anstecken lassen. 

Und ich bin weiter gespannt, wie sich Blognetz entwickeln wird. Was ich daraus ableiten kann, welche Ideen gemeinsam noch weiter entwickelt werden können, wie viele Blogger_innen sich finden, wenn auch Twitter und Google+ Accounts eingebunden sind.

Seit 21.04.2013 habe ich übrigens einige neue Blogger_innen „kennengelernt“, die ich ohne dieses Projekt nie gefunden hätte. Für mich ein klarer Mehrwert von Blognetz.com.

Wer ebenfalls dabei sein möchte, kann sich jederzeit auf Blognetz.com anmelden und seine Blogs eingeben.  Vielleicht treffen wir uns ja mal dort 😉

Veröffentlicht von

Ulrike

Ich verstehe analoge Bedenken und kann digitalen Mut machen. Und ich übersetze zwischen beiden Welten. In Unternehmen, bei MitarbeiterInnen, im Dienstleistungsumfeld, im Privatleben, auf meinen Blogs. Das ist meine Leidenschaft.

Ein Gedanke zu “Blognetz und die Ideen und Visionen dahinter”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s