Lexware büro easy: Für Buchhaltungs-Nullen nicht ganz easy

Sponsored Post*

Vor gut vier Wochen habe ich hier im Blog Lexware büro easy vorgestellt, eine Buchhaltungssoftware, die – je nach Ausstattungsvariante – alle relevanten Vorgänge im Unternehmen abbilden kann. Die bequeme Belegerfassung und die einfache Angebots- und Rechnungserstellung erleichtern die Arbeit von Selbstständigen eindeutig, machen eine ordentliche Einarbeitung aber nicht überflüssig.

Lexware büro easy, Buchhaltung, Software
Lexware: Für jeden Bedarf die richtige Lösung.

Ja, ich hatte mir vorgenommen, mehr Zeit in das Thema “Buchhaltung bei Freiberuflern” zu investieren. Und nein, ich habe längst nicht so viel investiert, wie geplant. Das lag aber nicht an büro easy sondern daran, dass mein innerer Schweinehund beim Thema Steuersachen zum Monster mutiert und mir unendlich viele Alternativen einflüstert, die interessanter, wichtiger oder unwichtiger sind, aber unbedingt zuerst erledigt werden müssen. Nichts Neues bei mir. Schließlich habe ich mich schon als Studentin für die Lohnsteuerhilfe entschieden. Nicht weil meine Steuererklärung so kompliziert gewesen wäre. Nein! Weil ich sie unendlich vor mir hergeschoben habe.

Daumen hoch für büro easy

Vor diesem Hintergrund geht ein dickes Lob an büro easy. Die Software hat mich tatsächlich dazu gebracht, konsequent meine Angebote und Rechnungen damit zu erstellen. Aufgaben, die das Programm wirklich einfach macht. Entweder man verwendet dabei die mitgelieferten Vorlagen oder passt diese individuell auf den eigenen Bedarf an.

Lexware büro easy, Buchhaltung, Steuer, Softwar
Die mitgelieferten Angebots- und Rechnungsvorlagen lassen sich individuell anpassen.

Weniger einfach finde ich das Thema Rechnung. Zwar habe ich nach einiger Suche gefunden, wie ich Rechnungen als bezahlt verbuchen kann, aber eine “falsche” Buchung wieder loszuwerden, ist mir immer noch ein Rätsel.

Richtige Rechnung, falscher Kunde

Beim Testen wurde eine Rechnung einem falschen Kunden zugeordnet und hat sich dummerweise bei den Versuchen, sie zu entfernen, auch noch vermehrt. Als Onlinerin habe ich wie wild nach dem Löschenbutton gesucht bis mir das Wort “Gutschrift” ins Auge gefallen ist. Und tatsächlich klingelte es in meinem buchhaltungfernen Hirn. Wahrscheinlich kann man bei so einem Programm Rechnungen nicht einfach löschen, weil die nicht einfach so verschwinden dürfen.

Rumprobiert und tatsächlich: plötzlich war die Rechnung auf Null Euro gesetzt. Leider war das bei der nächsten Rechnung nicht reproduzierbar. Ich habe also immer noch höhere Einnahmen verbucht, als ich tatsächlich hatte. Aber das wird noch!

Buchhaltung ist und bleibt ein umfangreiches Thema

Es gibt also noch viel zu tun und nicht alles davon ist so selbsterklärend wie das Anpassen der Formulare. Aber das wäre auch zuviel verlangt gewesen. Oder eben ein schöner Traum. Denn so einladend eine Software auch gestaltet ist, Buchhaltung ist und bleibt ein umfangreiches Thema.

Lexware büro easy, Buchhaltung, Software
Wer es ganz bequem möchte, kann eine der mitgelieferten Vorlagen nutzen.

Mittelfristig werde ich nicht darum herum kommen, mich näher damit zu befassen. Deshalb bin ich froh, zu dem Lexware büro easy Test eingeladen worden zu sein. Ich habe tatsächlich Blut geleckt, werde mich weiter mit dem Programm befassen und mir dabei einige buchalterische Grundlagen erarbeiten.

Fazit: Tolles Programm, das mich im Moment noch überfordert

Lexware büro easy kann wirklich viel. Es ist aber kein Autopilot für Steuer-Allergikerinnen wie mich. Abkürzungen gibt es auch mit der Software nicht, aber viele Tools, die den Weg zum Erfolg ebnen. Vorausgesetzt man investiert die erforderliche Zeit, um sich mit dem Umfang des Programms vertraut zu machen. Hier liegt die Investition bei erfahren Nutzern deutlich niedriger als bei zum Beispiel mir.

Durch die kostenlose Testphase von vier Wochen geht man beim Kauf jedenfalls kein Risiko ein. Die umfangreiche Dokumentation sowie die Hilfen durch Support und Community klären viele Fragen. Eine Portion Ausdauer ebenfalls

Spannend wäre für mich, jetzt auch noch büro easy start  zu testen. Die abgespeckte Version wäre für meine Bedürfnisse vermutlich völlig ausreichend, würde mich aber deutlich weniger „einschüchtern“.

Lexware büro easy lädt jedenfalls ein, sich eingehender mit der unangenehmen Seite des Geldverdienens zu befassen.

*Sponsored Post bedeutet, dass mir der Zeitaufwand für den Software-Test bezahlt wird.
Das hat keinen Einfluss auf das Testergebnis und meine Meinung zu diesem Produkt.

Lexware büro easy 2015 im ersten Praxistest

Sponsored Post*

Rechnungen schreiben macht ja grundsätzlich Spaß, wäre da nicht das Drumherum wie Belege und Zahlungseingänge überwachen, Buchhaltung eben. büro easy 2015 von Lexware nimmt viele lästige Aufgaben ab und sorgt für schnellen Überblick.

Startseite

Seit Oktober muss ich mich im Rahmen meiner (auch) freiberuflichen Aktivitäten auch mit Themen wie Angebot schreiben, Rechnung stellen, usw. auseinandersetzen. Schlagartig ist mir wieder eingefallen, was mir in den drei Jahren Wirtschaftsgymnasium am wenigsten Spaß gemacht hat: Buchhaltungskram! Die Anfrage, ob ich denn eine Büro-Software testen wolle, kam deshalb wie gerufen.

Herunterladen und los geht’s

Kurz vor Weihnachten ging es los, ich konnte die Software – büro easy 2015 von Lexware – herunterladen und starten. Download und Installation verliefen auf meinem Notebookreibungslos. Wenig verwunderlich, schließlich waren die Mindestanforderungen von – ab Windows Vista, 2 GHz-Prozessor und 2 GB Ram – mehr als erfüllt.

Irritiert hat mich die Zeitangabe beim Download direkt über Lexware. Angezeigt wurde mehr als eine Stunde. Sollte das tatsächlich so sein, wäre das ein Ansatzpunkt für Nachbesserung. Hier geht sicher noch was.

Ich persönlich hatte noch einen alternativen Link zur Verfügung, den ich vorsichtshalber genutzt habe, weil ich keine Stunde warten wollte.

Interaktives Interview mit Andreas Richter von Lexware

Genau in dem Moment, als ich mich fragte “ja und nun?”, erwachte mein Notebook zum Leben. Andreas Richter von Lexware redete mit mir. Mit mir persönlich!. In einem kurzen, interaktiven Video erklärte er die nächsten Schritte und half, das eigene Unternehmen korrekt anzulegen.

Büro, Software, Buchhaltung, 2015, easy

Während ich bei Rechtsform ja noch sehr souverän “Freiberuflich” angeben konnte, standen mir spätestens beim Kontenrahmen die dicken Fragezeichen in den Augen. Wie erwähnt, ich bin eine buchhalterische NULL?! Hier werde ich mich die nächsten Wochen wohl intensiver mit beschäftigen müssen.

Unternehmensdaten erfassen und mit der Arbeit starten

Doch zurück zu Herrn Richter. Durch seine Fragen sind die Unternehmensdaten schnell erfasst und es geht an die eigentliche Arbeit. Und die sieht, je nach Bedürfnis und Vorerfahrung mit büro easy Produkten unterschiedlich aus:

  • Über “Seite anlegen & verwalten” lassen sich Stammdaten zu Kunden, Lieferanten, Artikeln und Konten erfassen, also vermutlich die Option, die alle wählen werden, die neu mit büro easy starten
  • Alternativ kann man gleich mit der Arbeit loslegen und Angebote oder Rechnungen erstellen, Belege erstellen oder den Zahlungsverkehr regeln, denn die Daten älterer Produkte lassen sich importieren. Auch aus anderen Dateitypen.
Intuitive Bedienung

Testweise habe ich ein paar Artikel und Kunden angelegt, Rechnungen geschrieben und Zahlungseingänge verbucht. Ging alles sehr einfach und intuitiv. Dass mir trotzdem nicht so ganz klar war, was ich da treibe, liegt nicht an büro easy 2015 von Lexware sondern an mir. Insofern wird mir die Einarbeitung in die Software hoffentlich einige meiner Bildungliste quasi “en passant” schließen. Hoffe ich zumindest. Jedenfalls werde ich in einigen Wochen berichten, wie es mir damit ergangen ist.

Mein erstes Fazit
  • büro easy von Lexware ist in der Basisversion für Ungeübte wie mich ein sehr mächtiges Programm, das mir aber auf Anhieb zugesagt hat und das ich auch auf jeden Fall einsetzen will. Um es umfassend nutzen zu können, werde ich Zeit investieren müssen. Meine Vermutung ist, dass sich diese Zeit aber auf jeden Fall lohnen wird. Wie gesagt, demnächst mehr.
  • Passgenauer Datenaustausch mit dem Finanzamt via Elster und mit dem Steuerberater im DATEV Format.
  • Zwei Preismodelle: Updates sind im Kaufpreis enthalten. Auch Upgrades sind unproblematisch.
  • Vier Wochen kostenlos testen: Entspricht die Software nicht den Vorstellungen, kann sie innerhalb von vier Wochen ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden.
  • Auch als SaaS mit monatlicher Rate verfügbar.
  • Ein kleiner Punkt hat mich übrigens wirklich genervt: Ich hasse es, wenn ein Programm unaufgefordert Geräusche von sich gibt, das kurze Interview mit Herrn Richter mal ausgenommen. büro easy quiekt gelegentlich vor sich hin. Aber glücklicherweise lässt sich das unter Startseite, dann rechts Programm anpassen > Einstellungen ganz einfach abstellen.

Bis bald, wir lesen uns, wie ich im Alltagstest mit büro easy 2015 klar gekommen bin.

*Sponsored Post bedeutet, dass mir der Zeitaufwand für den Software-Test bezahlt wird.
Das hat keinen Einfluss auf das Testergebnis und meine Meinung zu diesem Produkt.