Blogger schenken Lesefreude: WordPress 4 – Das umfassende Handbuch (Gewinnspiel)

WordPress ist primär als Blogsoftware bekannt. Dabei kann die freie Software noch viel mehr. Einen gründlichen Einblick in die Möglichkeiten bietet das umfassende Handbuch von Alexander Hetzel. Zum Welttag des Buches kannst du ein Exemplar dieses tollen Buches gewinnen.

Ich mag WordPress. Seit ich blogge, nutze ich dieses Content Management System und habe auch schon öfter mal darüber geschrieben. Insbesondere über den Unterschied zwischen wordpress.com und wordpress.org. Denn Nutzer können sich wahlweise für den “Fullservice” wordpress.com oder für die Installation auf dem eigenen Server entscheiden. Dazu können sie die Software z.B. auf wordpress.org herunterladen. Natürlich kostenlos.

Auch wenn WordPress 4 – Das umfassende Handbuch sich primär an die Selbstinstallierer richtet, bietet es den Fullservice Nutzern viele hilfreiche Tipps für wenig Geld. Denn die Administrationsoberfläche ist bei beiden Versionen ähnlich. Ähnlich, nicht gleich, denn die selbst verwaltete Variante ist etwas umfangreicher.

Wordpress, Handbuch, GewinnspielInhaltsübersicht

  • WordPress verstehen
  • WordPress installieren
  • Die Administrationsoberfläche
  • Schnell und einfach: fertige Themes
  • HTML und CSS für WordPress
  • Ein eigenes Theme programmieren
  • Internationalisierung von Plugins und Themes
  • WordPress sicherer machen
  • WordPress-Wartung
  • 30 WordPress-Probleme und ihre Lösung
  • Suchmaschinenoptimierung
  • 20 WordPress-Tipps für alle Fälle
  • Marketing und Tracking
  • WordPress für Blogger
  • Autor sein: 30 Tipps für bessere Blogartikel
  • Netzwerken mit WordPress Multisite
  • Praxisbeispiele

Wie ihr seht, wendet sich das Buch also nicht ausschließlich an Bloggerinnen und Blogger, sondern an alle, die mit WordPress ihren Webauftritt realisieren wollen.

WordPress 4 versus WordPress 4.2

Alle Tipps sind übrigens auch für die aktuelle Version 4.2 anwendbar. 4.1 und 4.2 haben hauptsächlich Änderungen an der Oberfläche beinhaltet.

WordPress 4 als Video-Training

Wer sich ungern durch Bücher wühlt, dem sei auch das Trainingsvideo empfohlen. Ich habe es vor einiger Zeit getestet und war begeistert.

Wie alle Produkte, die ich bislang vom Rheinwerk Verlag (ex Galileo Press) in den Händen hatte, haben mich sowohl Video als auch jetzt das Handbuch durch gute Verständlichkeit und logischen Aufbau begeistert. Egal, wieviel Vorwissen man besitzt, in der Regel kommt man mit den Handbüchern problemlos zurecht. Die Fitteren können einfach die Einführungsseiten überblättern.

Praxisbeispiele: Die schnelle Hilfe

Viel Raum ist den ausführlichen Praxisbeispielen gewidmet. Ein wahrer Fundus an kreativen Ideen und Tipps.

Will ich haben!

Jetzt willst du sicher wissen, wie du dir WordPress – Das umfassende Handbuch druckfrisch vom Verlag zuschicken lassen kannst. Dazu musst du in den Kommentaren nur eine Frage beantworten und dann etwas Glück bei der Auslosung haben.

Bitte beachte dabei folgende Punkte:

  • Beantworte ab sofort bis spätestens 30.04.2015 unter diesem Blogpost folgende Frage: Wie heißt der frühere Galileo Press Verlag heute?
  • Verlost wird ein Exemplar des o.g. Buches.
  • Die Verlosung erfolgt bis spätestens 04.05.2015.
  • Der oder die Gewinnerin wird zur Ermittlung der Versandadresse von mir per E-Mail kontaktiert, also gebt bitte eine E-Mail-Adresse an. E-Mail-Adressen werden von mir ausschließlich zur Benachrichtigung des/der GewinnerIn und zur Ermittlung der Versandadresse verwendet.
  • Gib keine Adressen in den Kommentaren an (Datenschutz!).
  • Das Buch wird dir direkt vom Verlag druckfrisch zugeschickt. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärst du dich einverstanden, dass ich deinen Namen und deine Anschrift zu Versandzwecken an den früheren Galileo Press Verlag weiterleiten darf.
  • Versendet wird ausschließlich an Adressen in Deutschland.

Und jetzt viel Glück und viel Spaß mit dem Buch!

Es kommt noch mehr

Bis zum 23.04.2015 werde ich hier und auf meinem zweiten Blog leseslustich.com jede Woche ein neues Buch vorstellen, das du im Rahmen der Aktion “Blogger schenken Lesefreudegewinnen kannst. Darunter weitere Fachliteratur für digital Schaffende, Bücher rund um das Thema “New Work”, etwas für Menschen mit Laktoseintoleranz, ein tolles Buch zum Brotbacken usw.  Dank der Unterstützung diverser Verlage kann sich so bereits im dritten Jahr wieder richtig viel Lesefreude verschenken.

„Einfach so“-Tag: Staffellauf – Herzkranke Kinder zählen auf dich!

Etwa jedes 100. Kind in Deutschland wird mit einem Herzfehler geboren. Im Jahr sind das zwischen 6.000 und 8.000 Einzelschicksale. Beim Marathon in Düsseldorf am 26. April 2015 kann jeder von uns den Weg dieser Kinder ein kleines bisschen leichter machen.

Herzkrank, Kinder, Staffellauf, Düsseldorf
Foto: CP/CONSULT Consulting Services GmbH

Wer ein Kind erwartet, wünscht sich vor allem eines: Gesund soll es zur Welt kommen. Leider ist das nicht allen Neugeborenen vergönnt. Alleine 6.000 bis 8.000 Kinder werden in Deutschland jedes Jahr mit einem Herzfehler geboren. Die Ausprägungen und Konsequenzen für das künftige Leben sind dabei völlig unterschiedlich. Aber ein Marathonlauf zu absolvieren, wäre für fast alle ein Ding der Unmöglichkeit. Eigentlich.

Jeder Weg fängt mit einem kleinen Schritt an

Eigentlich, denn wer sagt, dass man dabei alleine auf sich gestellt ist? Wenn viele sich den Staffelstab in die Hand geben, können auch Kinder mit angeborenem Herzfehler einen Marathon bewältigen.

Damit das funktioniert, brauchen die Kinder, ihre Familien und Freunde kräftige Unterstützung. Je mehr Kinder mitlaufen, desto kürzer wird die Strecke für jedes einzelne. Und je mehr Helfer vor Ort mit anpacken, desto einfacher wird es.

Wie, wann und wo du helfen kannst, hat Jasmin von „Die Rabenmutti“ so umfassend zusammengefasst, dass ich es nicht besser erklären könnte.

Also einfach klicken, lesen und Herz zeigen! Einfach so.

Blogger schenken Lesefreude: Ulrike kommuniziert ist dabei

Am 23. April 2015 schenken Blogger wieder Lesefreude. Klar, dass meine beiden Blogs dabei sind. Der Rheinwerk Verlag (ehemals Galileo Press) hat bereits seine Unterstützung mit zwei brandaktuellen Titeln zugesagt. Doch dabei wird es nicht bleiben. Ihr dürft gespannt sein.

Blogger schenken Lesefreude, GewinnspielZum dritten Mal bin ich dabei, wenn es heißt: Blogger schenken Lesefreude. Schon jetzt freue ich mich auf die Kommentare derjenigen, die sich für meine Bücher interessieren.

Wer meinen Blogs folgt, weiß, dass ich zum Welttag des Buches 2013 und 2014 eine spannende Mischung aus Fachbüchern und Unterhaltungsliteratur verlost habe.

Auch dieses Jahr stehen die Sterne wieder gut. Der Rheinwerk Verlag (ex Galileo Press) unterstützt die Aktion mit:

Beide Bücher kommen wieder druckfrisch direkt vom Verlag zu euch.

Von anderen Verlagen gibt es ebenfalls bereits Zusagen. Da hier aber die Titel noch offen sind, gehe ich noch nicht näher darauf ein.

Neugierig geworden?

Du bist selbst Blogger oder Bloggerin und möchtest mehr über die Aktion erfahren? Die beiden Organisatorinnen haben alle Informationen für dich gebündelt. Viel Spaß mit der Aktion Blogger schenken Lesefreude. Ich habe sie jedenfalls immer.

„Einfach so“-Tag: Auf der Flucht zu sein ist keine Urlaubsreise

Mindestens 8.000 Menschen gingen nach Polizeiangaben am 05. Januar 2015 in Stuttgart auf die Straße. Ihr Ziel: Flagge zeigen für kulturelle Vielfalt und ein weltoffenes Miteinander. Ihre Kernaussage: Menschen, die ihre Heimat wegen Krieg, Verfolgung oder sonstigen Katastrophen verlassen müssen, sind in Stuttgart willkommen.

„Einfach so“-Tag: Zwirbler – Der 1. Facebook-Roman der Welt auf Startnext

Kann ein Buch so scheiße  spannend sein, dass man es sogar auf Klopapier druckt? Ja, das kann es und zwar dann, wenn 16.000 Fans auf Facebook vier Jahre dazu beitragen. Das Ergebnis heißt „Zwirbler“ und braucht jetzt auf Startnext DEINE Unterstützung!

Zwirbler ist der erste Facebook-Roman der Welt. Interaktiv und in Echtzeit gemeinsam mit über 16.000 Fans. Jetzt kommt Zwirbler auf Papier. Auf unterschiedliches Papier. Auf Papier, das man zwischen Buchdeckeln findet und auf Papier, das von der Rolle ist. Auf Klopapier. Denn mal ganz ehrlich: Wer von euch macht es nicht? Wer liest nicht auf dem Klo? Hmm? Wer? Na also!

Zwirbler-WC-Papier-1_down
„Ich bin dann mal lesen“ (Foto: © Martin Melcher)

Doch kommen wir zunächst auf die Story zu sprechen:

16.000 Fans begleiten Zwirbler auf einer irrwitzigen Suche nach seiner Schwester durch die Krankenhäuser, Stripclubs und Katakomben der Großstadt. Egal ob auf wahnwitzigen Verfolgungsjagden, in finsteren Gängen oder bei amourösen Begegnungen: Zwirbler bleibt stets überraschend und voller rasanter Wendungen. Mal erotisch, meist philosophisch, oft absurd – aber nie langweilig.

Aber Zwirbler muss raus aus dem schnellen und lauten Internet. Zwirbler muss auch die stillen Orte erobern. Gemeinsam mit dir. Dir ganz allein. Bei 420 Zeichen pro Blatt.

Damit es so weit kommt und du deinen Lieben zu Weihnachten eine *hüstel* HauptROLLE in Zwirbler schenken kannst, braucht der Zwirbler deine Unterstützung auf Startnext:

Also Hintern hoch und Zwirbler supporten! Alles andere ist für den *piiieep*.

„Einfach so“-Tag: Kranken Kindern helfen – auch ohne Eiswasser

Tue Gutes und sprich darüber. So lässt sich die Aufforderung, für die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) Forschung zu spenden, mit wenigen Worten zusammenfassen. Mit viel Humor hat der Vater eines kleinen Jungen die Diskussion rund um die Ice Bucket Challenge jetzt aufgegriffen, um Spendengelder für das Ronald McDonald Haus an der Kinderklinik Köln zu sammeln. Ab einer gewissen Summe wird der Betrag gesplittet und auch die Helfenden Hände Oderberg bekommen ihren Teil ab.

Ich gestehe, das Tamtam um die Ice Bucket Challenge in meinen diversen Netzwerken geht mir gewaltig auf den Keks. Gleichzeitig bin ich mir bewusst, dass sie den ein oder die andere zum Spenden angeregt hat. Nicht nur für ALS, sondern auch für andere soziale Zwecke. Wie schwer das ist, weiß ich aus meiner beruflichen Vergangenheit.

Ronald McDonald sorgt für mehr Nähe

Der kleine Elai ist mit einer Erkrankung zur Welt gekommen. Einer Erkrankung, die lange Krankenhausaufenthalte mit sich brachte. Um ihrem Sohn trotzdem nahe sein zu können und gleichzeitig Elais Schwester nicht zu vernachlässigen, haben die Eltern viel Zeit im angliederten Ronald McDonald Haus verbracht. Mit ihrem ganz persönlichen Beitrag zur Ice Bucket Challenge wollen sie jetzt die Institution beziehungsweise die Institutionen, die ihnen selbst geholfen haben, unterstützen. Auf kreative Art und Weise.

Ice, Bucket, Challenge, ALS. Ronald, McDonald
Auf Ebay gibt es gebrauchtes Wasser für die Ice Bucket Challenge

Denn Elais Vater hat ebenfalls ein Ice Bucket Challenge Video gedreht. Doch anstatt das Wasser im Boden versickern zu lassen und damit zu verschwenden, eine Sache die den Challenge Teilnehmern unter anderem vorgeworfen wird, hat er es im aufblasbaren Schwimmbecken der Kinder aufgefangen und bietet es jetzt gegen Höchstgebot auf Ebay an.

3, 2, 1, …. Nähe schenken!

Also ran an die Tasten und mitsteigern. Es fallen auch garantiert keine Abwassergebühren an 😉 Und die Familien kleiner Patienten freuen sich, dass sie jederzeit bei ihren Kindern sein können.

„Einfach so“-Tag: N#MMER – Das Magazin für Autisten, AD(H)Sler und Astronauten

Kürzlich habe ich hier das Buch „Warum ich euch nicht in die Augen schauen kann“ vorgestellt. Darin erklärt uns ein Junge, der mit schwerem Autismus lebt, seine Welt. Ein Buch, das mich sehr berührt hat. Unter anderem deswegen, weil er sich ständig dafür entschuldigt, dass er sich in vielen Situationen anders verhält, als seine Umwelt das von ihm erwartet.

Jetzt habe ich auf Startnext das Projekt „N#MMER – Das Magazin für Autisten, AD(H)Sler und Astronauten“ entdeckt und beschlossen, es im Rahmen meiner „Einfach so“-Tage zu unterstützen.

Was ist das Anliegen von „N#MMER – Das Magazin für Autisten, AD(H)Sler und Astronauten“?

Hierzu zitiere ich die Website zum Magazin:

N#MMER ist ein Magazin für Autisten und AD(H)Sler. Ohne Selbstmitleid, ohne Hokuspokus. Aber mit Themen von uns, für uns, über uns. Doch N#MMER will mehr. Nämlich aktiv Grenzen zwischen Autisten, AD(H)Slern und neurotypischen* Menschen abbauen, indem das Magazin zeigt wie wir die Welt sehen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Denise Linke (*1989) hat in Hamburg, Berlin und Potsdam Politikwissenschaft und Zeitgeschichte studiert. Ihre ersten Zeitungsartikel veröffentlichte sie bereits 1999 und publizierte in den Folgejahren unter Anderem in der Frankfurter Rundschau, den Kieler Nachrichten und der Welt. 2006 erschien im Ullstein Verlag ihr erstes Buch Lass mich doch mal ausreden. Im Frühjahr und Sommer 2014 wird sie Hospitanzen bei der FAS und Zeit Online absolvieren und ihr Masterstudium abschließen. Ihre erste Asperger-Diagnose bekam sie im Sommer 2011 in Kalifornien, eine zweite Diagnose folgte im Januar 2012 in Berlin.

Jetzt unterstützen!

Ich würde mich sehr freuen, wenn der/die ein oder andere von euch dieses Projekt auch unterstützen würde, weil ich denke, dass es eine gute Möglichkeit ist, sich gegenseitig besser kennen und verstehen zu lernen.

Oder natürlich einfach so – um den Menschen hinter N#MMER ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Mehr „Einfach so“-Tage auf Ulrike kommuniziert: Einfach so

Was ist Startnext

Startnext ist eine Crowdfunding Community für kreative Projekte im deutschsprachigen Raum. Hier stellen kreative Köpfe ihr Ideen vor und hoffen auf die Unterstützung der Masse. Schon viele tolle Projekte konnten so umgesetzt werden.